Anal Vibrator | Mann & Frau

Analsex gehörte lange zu den Tabuthemen, über die nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wurde. In der Zwischenzeit ist die Stimulierung der erogenen Zone des Anus salonfähig geworden.

Das gilt für Frauen als auch für Männer.

Gerade aufgrund der vielen Nervenenden im Anus ist dieser besonders empfindlich und bieten jedem eine mögliche Steigerung im Liebesspiel.

Was genau ein Analvibrator können sollte und was die besten Funktionien sind, verraten wir in unserem Ratgeber.


1. Was ist ein Anal-Vibrator?

Dieses Sexspielzeug, ist ähnlich eines normalen Vibrators, speziell für eine bestimmte Art der Stimulation konzipiert. Er soll interessierte Frauen und Männern in den siebten Himmel versetzten.


Hierfür ist er so gebaut, dass er die Analregion massiert und damit bei Frauen die Vagina sowie bei Männern die Prostata stimuliert. So ist der Anal-Vibrator eine hervorragende Ergänzung zum Liebesspiel für Singles oder Paare. 


Typisch Mann ist diese Art von Vibratoren nicht. Dennoch erfreuen sich immer mehr Männer an der Freude spendenden Wirkung einer Prostatamassage.


Beim Spiel mit diesen Sextoys sollte jedoch auf ausreichend Gleitmittel geachtet werden, da der Anus keine eigene Feuchteproduktion aufweist. Insgesamt reagiert der gesamte Bereich sehr lustempfindlich. Das bringt sowohl bei Frauen als auch bei Männern das Vergnügen wieder in Schwung.


2. Wie wird ein Anal-Vibrator eingesetzt?

Anale Vibratoren sind so gebaut, das sie die höchst erogenen Zonen im Bereich des Anus erreichen können. Um die Prostata bei Männern besser zu erreichen, sind diese Vibratoren eher länglich und gebogen. So wird der Prostata-Vibrator sanft in den Anus eingeführt und kann anschließend mit seiner Spitze sanft die Prostata massieren.


Oft haben diese Vibrationsstufen, die sich individuell einstellen lassen und so dafür sorgen, dass wir von leichter bis starker Stimulation alles erleben können. Wird der Vibrator dann noch leicht gedreht oder mit leichtem Stoßen bewegt, führt das zu ganz neuen und intensiven Erregungen bisher unbekannter Lustzentren.


Verschiedene Variationen zur Stimulanz des Analbereichs.


Material

Kunststoff, Silikon Anal VibratorWer sich schon einmal Gedanken über eine Anal-Vibrator gemacht hat, wird schnell festgestellt haben, dass es hier einige verschiedene Materialien gibt. Über Silikon, Glas, ABS sowie Holz oder Edelstahl ist alles möglich. Auch gibt es Jelly, das aus PVC oder Vinyl hergestellt wird.


Alle diese Feststoffe können bedenkenlos genutzt werden. Außer Jelly. Davon sollte jeder nach Möglichkeit die Finger lassen, da diese oft schädliche Weichmacher enthalten und zudem aufgrund ihrer eher porösen Oberfläche leicht Nährboden für Mikroorganismen bieten.


Glas oder Edelstahl Vibratoren sind sehr gleitfähig, lassen sich einfach reinigen und können zum Erwärmen in warmes Wasser oder auf die Heizung gelegt werde.


Silikon sowie der Feststoff ABS, sind die am häufigsten benutzen Materialien bei den Sextoys. Im Gegensatz zu den Varianten aus Edelstahl oder Glas sind sie zudem oft günstiger zu erhalten.


Hier ist die Spezialität des Nabini Prostata Massagegeräts:

- wasserdichtem FDA

-zugelassenem medizinischem Silikon 

- Ausgeprägte Detaillierung 

- Das Material ist sehr beschäftigt. 

- 100% vertraulicher Versand 

- Alles war Sie tun müssen sich zu Entspannen. 

- Beginnen Sie Ihr Abenteuer und Ihre Sie den Vibrator. 

- für Prostata- und G-Punkt-Stimulation passen. 

- wider weiche betrifft. 

- leicht zu reinigen. 

- ergonomisch sichtter Schaft.


Tipp für Analspielchen-Einsteiger

Benutzt Gleitgel! Als Faustformel gilt, dass zu viel gerade genug ist. Besonders am Anfang sollte nicht mit Gleitmittel gespart werden. Hier kann Gel auf Wasserbasis genutzt werden oder auch dickeres, das nicht austrocknet.


Kaufen Sie hier direkt: http://amzla.com/1hrmjly6v94qb